FEV-AirRate

6. Mai 2015 | Software & Testing Solutions

Durch deutlich gestiegene Anforderungen an die Umweltverträglichkeit von Verbrennungsmotoren sind immer aufwändigere Maßnahmen zur Verbrauchs- und Emissionsminderung erforderlich. Jede Änderung am Motor muss im Prüfstand auf deren Auswirkungen, z.B. Emissionen und Kraftstoffverbrauch untersucht werden. Hierbei spielt die genaue Messung der Ansaugluft im Motoransaugtrakt eine wichtige Rolle.

 

Zu diesem Zweck hat FEV das FEV-AirRate entwickelt, dass allen Anforderungen an ein modernes Luftmengenmesssystem gerecht wird. Das FEV-AirRate dient zur berührungslosen Bestimmung von Gasgeschwindigkeit, Druck und Temperatur der Ansaugluft auf Motorenprüfstände. Ausgabewert ist der Luftmassenstrom in kg/s. Das Ultraschall-Laufzeitdifferenzverfahren mit 4 Messpfaden ermöglicht eine sehr hohe Messgenauigkeit über den gesamten Messbereich. Die extrem schnelle Ansprechzeit des Systems sichert auch bei hochdynamischen Vorgängen im Ansaugtrakt eine reproduzierbare Luftmengenmessung. Durch den sehr niedrigen Druckverlust wird das Motorverhalten nicht beeinflusst.

 

Aufgrund der sehr großen Messbereichsspreizung der Messsysteme FEV-AirRate 100 und FEV-AirRate 150 kann der komplette Bereich von Einzylindermotoren bis hin zu NFZ-Motoren mit nur zwei Gerätegrößen erfasst werden. Das FEV-AirRate hat einen sehr geringen Platzbedarf. Die Ein- und Auslaufstrecken betragen jeweils nur 5 x DN. Durch den im System integrierten Strömungsgleichrichter kann das System auch ohne Erhöhung der Einlaufstrecke sofort hinter einem Rohrbogen eingebaut werden. Das System kann sehr einfach in Prüfständen mit oder ohne Ansaugluftkonditionierung eingesetzt werden.

 

Ihr Nutzen:

 

  • Hohe Messgenauigkeit durch Ultraschall-Laufzeitdifferenzverfahren mit 4 Messpfaden
  • Hohe Ansprechgeschwindigkeit
  • Geeignet für Messungen an Einzylindermotoren
  • Sehr geringer Druckverlust, kein Einfluss auf die Motorcharakteristik
  • Sehr große Messbereichsspreizung bis zu 1:140
  • Keine bewegten Teile, kein Verschleiß
  • Verschmutzungsunempfindlich
  • Nahezu wartungsfrei durch Einsatz von Titan-Ultraschallwandlern
  • Kompakte Bauform, leichte Installation im Prüfstand

 

FacebookTwitterXINGLinkedInWhatsAppBuffer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.