FEV-Dauerlaufprüfzentrum in Brehna wächst

24. Oktober 2014 | Corporate

Im FEV-Dauerlaufprüfzentrum in Brehna wurde mit der zweiten Erweiterung begonnen. Ein symbolischer erster Spatenstich durch die Wirtschaftsstaatssekretärin Dr. Tamara Zieschang und Professor Dr. Stefan Pischinger, President und CEO der FEV Gruppe, gab Anfang Juli den Startschuss für das Ausbauprojekt.

Das Investitionsvolumen für das Prüfzentrum belief sich bereits in der ersten Baustufe auf über 50 Millionen Euro. Mit der zweiten Erweiterung entstehen sechs weitere Prüfstände. Das Gesamtinvest beträgt dann – inklusive technischer Neuerungen – seit 2007 rund 75 Millionen Euro. Damit ist das Dauerlaufprüfzentrum der FEV die weltweit modernste und effizienteste Einrichtung dieser Art.

„Die Standortstruktur der Automobilregion Leipzig-Halle bietet neben der unmittelbaren Autobahn- und Flughafenanbindung auch den Zugang zu hoch qualifizierten Fachkräften, die für die qualifizierte Dauerprobung von Motoren und Antriebssträngen nötig sind“, beschreibt Professor Dr. Stefan Pischinger die Vorteile für die FEV. Doch auch der Automotive-Standort Sachsen-Anhalt profitiert nachhaltig von der geplanten Erweiterung: Mit dem kontinuierlichen Wachstum werden im FEV-Dauerlaufprüfzentrum 35 weitere Dauerarbeitsplätze für Facharbeiter und Ingenieure geschaffen.

 

FacebookTwitterXINGLinkedInWhatsAppBuffer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.